Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Elternbericht zum Wochenende

Ein Wochenende in Niedermühlen

Einmal im Jahr veranstaltet das Team der Frühförderung der Gronewaldschule ein Wochenende im Haus Niedermühlen in Asbach-Niedermühlen im Westerwald für Familien hörgeschädigter Frühförderkinder samt deren Geschwister. Es geht vor allem um gegenseitiges Kennenlernen, Austausch und vor allem jede Menge Spaß. Jedes Jahr überlegt sich das Team ein Thema, zu dem das Wochenende stattfindet. Mit ungeheuer viel Aufwand und Kreativität wird dieses Thema dann umgesetzt.

Gerade für die Kinder ist großartig, dass das Wochenende immer nach den gleichen Regeln abläuft. Es gibt gemeinsame Treffen, bei denen die Frühförderinnen ihre Rollen spielen (diesmal als Olchis und Drache Feuerstuhl), es wird gesungen und vorgeführt. Es gibt feste Essenszeiten mit vernünftigem Essen, eine kleine Wanderung durch die Umgebung, einen Nachmittag mit vielen Spiel- und Bastelangeboten, ein abendliches Feuer mit Stockbrotbacken und eine Schatzsuche. Und für die Eltern ein tolles Angebot: abendlicher Babyphoneservice. Gerade am ersten Abend ist so ein intensiver Austausch bei Salzgebäck und Bier oder Wein oder anderen Getränken möglich.

Die Familien übernachten in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbädern, auch das Essen erinnert ein wenig an Jugendherbergen – allerdings ohne Hagebuttentee - aber es ist ja auch ein kleines Abenteuer. Was Jugendherbergen allerdings nicht zu bieten haben, ist ein kleines Schwimmbad, in dem die Familien in ihrer freien Zeit eine kleine Auszeit genießen können.

Insgesamt ist dieses Wochenende jeder betroffenen Familie wärmstens zu empfehlen. Wir waren bereits dreimal mit in Niedermühlen und nicht nur die Kinder haben jedes Mal ein wunderschönes, entspannendes Wochenende voller toller Momente erlebt.
Vielen Dank an das tolle Frühförderteam, das mit ganzem Herzen dabei ist und dieses Wochenende erst ermöglicht.

Britta und Marcel Rombach mit Frederik und Severin